NAS-Server Test 2017: aktuelle Nas Systeme im Vergleich

12. Platz Synology ds215+

Synology DS215+ NAS Server (2-Bay, 1,4GHz Dual Core, 2x RJ45)
Synology DS215+ NAS Server (2-Bay, 1,4GHz Dual Core, 2x RJ45)
Synology DS215+ NAS Server (2-Bay, 1,4GHz Dual Core, 2x RJ45)
Synology DS215+ NAS Server (2-Bay, 1,4GHz Dual Core, 2x RJ45)
Synology DS215+ NAS Server (2-Bay, 1,4GHz Dual Core, 2x RJ45)
Gesamt
9/10
Geschwindigkeit
9/10
Austattung
8/10
Lautstärke
8/10
Preis-Leistung
9/10
Amazon Rating
4,8/5
18 Kundenstimmen »
335,68 € zu Amazon
  • Pro
  • Contra
  • Datenblatt
  • sehr schnelle Lese- und Schreibvorgänge
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Verschlüsselung (AES 256
  • USB 3.0 und eSATA
  • ausgereifte Software
  • hohe Leistungsaufnahme unter Volllast
  • recht laut im Betrieb
Hersteller
Synology
Typ
2-Bay
USB 3.0
x 2
Abmessungen
50,8 x 30,5 x 30,5 cm
CPU
1.4 GHz Dual Core
RAM
1 GB DDR3
Anschlüsse
eSata
LAN
x 2 Gigabit
Festplattenschächte
2

Testbericht

Die Synology DiskStation ds215+ ist ein NAS der oberen Mittelklasse. Das optisch ansprechende und kompakte Gehäuse besitzt einen klassischen Aufbau. An der Front befinden sich 2 HDD bzw. SSD Schächte, der Einschalter und verschiedene LEDs. Zum Lieferumfang der Synology ds215+ gehören eine Kurzanleitung, 2 Schlüssel, 2 LAN-Kabel, ein Netzteil und Schrauben.

Ausstattung und Schnittstellen

Das 2-Bay-NAS ist das direkte Nachfolgemodell der ds214+ und eignet sich für kleine bis mittlere Unternehmen und Privathaushalte. Am kompakten Gehäuse der Synology DiskStation ds215+ befinden sich zwei LAN-Schnittstellen, 2 USB 3.0 Anschlüsse und eine eSATA-Schnittstelle. Der NAS Server unterstützt die S-ATA-Standards I, II und III, verfügt über eine ordnerbasierte AES-256 Verschlüsselung und unterstützt Wake on LAN.

Hardware und Software

Für eine ansprechende Leistung sorgt eine 1,4 GHz schnelle Dual Core CPU (Annapurna AL-212 ARMv7) in Kombination mit 1 GB DDR3 Arbeitsspeicher. Als Betriebssystem kommt der bewährte Disk Station Manager zum Einsatz. Dank einer übersichtlichen Benutzeroberfläche lässt sich das System genauso einfach wie Windows bedienen. Alle Einstellungen können bequem über die Benutzeroberfläche vorgenommen werden. Zusätzliche Programme sind für den Betrieb nicht von Nöten, können aber problemlos über den App Store installiert werden.

Die Synology ds215+ in der Praxis

Das kompakte Gehäuse bietet Platz für 2 2,5 Zoll oder 3,5 Zoll Festplatten. Für deren Installation oder für den Austausch muss der Nutzer den NAS Server nicht öffnen. Die beiden Träger werden dazu einfach nach vorne gezogen und mit Festplatten bestückt. Ein zusätzlicher Adapter wird für den Einbau nicht benötigt. Die Einrichtung der Synology ds215+ ist sehr einfach und innerhalb von wenigen Minuten erledigt. Im Betrieb liegt die Leistungsaufnahme bei über 20 Watt und dies ist ein recht hoher Wert. Auch im Hinblick auf die Geräuschentwicklung ist der NAS Server nicht gerade genügsam. Die Lautstärke wurde zwar durch ein Update gesenkt, liegt unter Last aber immer noch bei 33 Dezibel. Bei der Speicherung und Verwaltung von Daten spielt die Synology ds215+ ihre Stärken aus. Das Lesen (bis zu 200 MB/s) und Schreiben (maximal 140 MB/s) geht schneller als bei den meisten Konkurrenzprodukten. Bei Bedarf können die gesicherten Daten auch mit einer sicheren AES 256 Bit Verschlüsselung geschützt werden.

Fazit

Der leistungsstarke NAS Server Synology ds215+ eignet sich für kleine und mittlere Unternehmen. Das Gehäuse ist recht unauffällig, hinterlässt aber einen hochwertigen Eindruck. Festplatten lassen sich sehr einfach wechseln. Alle wichtigen Schnittstellen sind vorhanden, auf Multimedia-Anschlüsse wird konsequent verzichtet. Die Synology ds215+ zeichnet sich durch eine einfache Bedienung und sehr schnelle Lese- und Schreibvorgänge aus. Dafür ist sie recht laut im Betrieb und verbraucht nicht gerade wenig Strom.

335,68 € Jetzt bei Amazon ansehen