NAS-Server Test 2016: aktuelle Nas Systeme im Vergleich

2. Platz Synology DS916+

Gesamt
10/10
Geschwindigkeit
10/10
Austattung
9/10
Lautstärke
10/10
Preis-Leistung
9/10
0,00 € zu Amazon
  • Pro
  • Contra
  • Datenblatt
  • leistungsstarke Hardware
  • problemlos erweiterbar
  • einfache Bedienung
  • viele Funktionen
  • etwas hoher Preis
Hersteller
Synology
Typ
4-Bay
Sonstiges
Front USB, HotSwap
USB 3.0
x 3
USB 2.0
keine
Abmessungen
23,3 x 20,3 x 16,5 cm
CPU
1,6 GHz Quad-Core (64-bit)
RAM
8 GB DDR3
Anschlüsse
eSata
LAN
x 2 Gigabit
Festplattenschächte
4

Testbericht

Die Synology DS916+ bietet insgesamt Platz für 4 Festplatten und verfügt über eine leistungsstarke Hardware. Der NAS-Server macht sowohl bei privaten Nutzern als auch in Unternehmen eine gute Figur. Das kompakte Gehäuse hinterlässt einem professionellen Eindruck und stellt den Nutzern alle wichtigen Schnittstellen zur Verfügung. Dank dem benutzerfreundlichen Betriebssystem eignet sich die Synology DS916+ auch für unerfahrene Nutzer.

Hervorragend für professionelle NAS-Nutzer geeignet

im Inneren der Synology DS916+ arbeitet ein leistungsstarker Prozessor mit 4 Kernen. Die 1,6 GHz schnelle CPU schafft im Burstmodus bis zu 2,56 GHz. In Kombination mit mindestens 2 und maximal 8 Gigabyte DDR3 Arbeitsspeicher arbeitet der NAS-Server sehr zuverlässig und schnell. Dank der Skalierbarkeit ist die Synology DS916+ hervorragend für wachsende Unternehmen geeignet. Der NAS-Server lässt sich auf 9 Laufwerke aufrüsten und diese können sogar zu einem einzigen großen Volumen kombiniert werden. In Kombination mit dem sicheren AES-NI Hardware-Verschlüsselungsmodul schafft die Synology DS916+ Lesegeschwindigkeiten von mehr als 225 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten von über 209 MB/s.

Einfache Bedienung, Streaming von 4K-Videos

Das hardwarebeschleunigte Transcodierungsmodul der Synology DS916+ sorgt für eine qualitativ hochwertige Video-Transkodierung in4K Ultra HD. H.264 4K/1080p-Videos lassen sich auf TV-Geräte, mobile Endgeräte und auf Computer streamen. Die Videowiedergabe von Zenit einfach und effektiv und es wird keine zusätzliche Software benötigt. Generell lässt sich der NAS-Server sehr intuitiv bedienen und dies liegt an dem bewährten Betriebssystem DiskStation Manager. Über die Benutzeroberfläche gelingt die Verwaltung mühelos und eignet sich auch für Anfänger. In dem Paket-Zentrum von Synology finden die Nutzer der Synology DS916+ eine große Auswahl an Add-On-Paketen. Diese können sie ohne Aufwand auf dem NAS-Server installieren und kommen somit in den Genuss von vielen neuen Funktionen.

Effektives Filesharing und nützlicher Cloud Service

Mit der Synology DS916+ können Dateien zwischen allen gängigen Betriebssystemen ausgetauscht werden. Der NAS-Server unterstützt alle wichtigen Netzwerkprotokolle. Dank LDAP- und Windows AD-Integration lässt sich das Gerät ohne Probleme in jedes Netzwerk integrieren. Die umfassenden Cloud Services ermöglichen eine Synchronisierung zwischen mehreren Geräten. Mit der Funktion Cloud Sync lässt sich der NAS-Server problemlos mit Google Drive, Amazon Cloud Drive, Dropbox und Microsoft OneDrive synchronisieren. Bei Bedarf können die Nutzer sogar ihre eigene Hybrid-Cloud erstellen. Als zentrales Ziel für Datensicherungen kann die Synology DS916+ natürlich auch verwendet werden. Über das Cloud Station Backup können die Inhalte des Computers direkt auf dem NAS-Server gesichert werden. Mac-Nutzer profitieren von der Kompatibilität mit der Time Machine von Apple.

Fazit

0,00 € Jetzt bei Amazon ansehen